Kaspertheater Eierpappe

Tri - Tra - Trallala ...

... Seid ihr alle da?! - Und ob!

Hat der Kasper das die Kinder gefragt und mit ihrer Hilfe den Vorhang geöffnet ist das Eis gebrochen und sie sind alle mittendrin im Spiel. Ob Kaspertheater nicht längst überholt ist, ein altes Relikt aus der Vergangenheit?

Keineswegs.

Die Figuren kommen mitten aus dem Leben, sind wie Du und ich.

Der muffelig, herrische König, der dienstbeflissene Polizist, der immer alles ganz genau wissen will, der naive Seppel, etwas ängstlich aber doch zu großen Abenteuern zu überreden. Unsere gute Großmutter, besorgt und fürsorglich.

Liebling der Kinder ist natürlich die Prinzessin, zart und schön, sowie unser königlicher Hofdiener, Kater Felidor, welcher gelegentlich im Katzenjammer versinkt. Dann ist da natürlich der Räuber, unser Jupp von Stiebitz, welcher gelegentlich ganz kuriose Dinge klaut und mit dem die Kinder dennoch Mitleid haben können. Unsere Hexe Klapperzahn kommt immer etwas unerwartet und schroff daher, hat ihre ganz eigenen Wahrheiten und ist eher ulkig als furchterregend.

Auch das scheinbar gefräßige Krokodil mag nicht so recht gefährlich sein und weint des Öfteren Krokodilstränen. Herr Federich, der Hahn des Theaters ist sehr eitel und lässt sich gerne bitten.

Und nicht zuletzt wäre da der Kasper, eine Figur, die die Kinder aufmuntert mitzuspielen um gemeinsam den Räuber zu fangen, die Prinzessin zu retten oder dem Polizisten zu entkommen. Eine durchweg positive Figur, die auch mal irrt, schummelt und gern frech ist aber nie aufgibt zu einem guten Ende zu kommen. So kann wohl jeder in jeder Figur sich selbst wieder finden und über die kleinen Menschlichkeiten lachen. Ob Prinzessin, Polizist oder Hexe, alle sind sie in ihrer Art doch liebenswert..

Durch den Kasper und sein Spiel mit den Kindern werden die Stücke zu selbst erlebten Abenteuern und wir selbst staunen immer wieder über die verblüffend verschiedenen Beiträge der Kinder.

Unser Theater kommt ohne die berühmte Kasperklatsche aus und nimmt auf die mitfühlenden Kinderseelen Rücksicht, niemand wird gefressen, höchstens mal in den Sack gesteckt. Und für die lieben Eltern gibt es so manchen Wortwitz, der für die Kinder ein Geheimnis bleiben darf.

Wir spielen wenn wir Lust haben oder eingeladen werden - für unsere eigenen und viele andere Kinder.
Unsere Stücke schreibt das Leben selbst, wir denken unseren Teil dazu, schreiben sie auf und spielen sie.

Bisher haben wir noch keinen festen Spielort oder Terminkalender. Wer aber gerne über unsere Spieltermine informiert werden möchte, darf sich gern auf unserer Internetseite in unseren Infobriefverteiler eintragen.

Bis bald dann … in unserem Kaspertheater

© Sonia & Christian Heintz | LEIPZIG | Email: info@eierpappe.de